K 2121

Riskantes Spiel verantwortungsvoll begleiten

 

 

Anerkannt als Bildungsurlaub gemäß § 11 BiUrlG. Mehr Informationen zum Thema Bildungsurlaub finden Sie HIER.

 

Ziele:

Die Teilnehmer*innen gehen der Bedeutung des kindlichen Spiels nach , besonders des „riskanten“ Spiels für eine gesunde Entwicklung der Kinder. Ein konstruktiver Austausch soll eine kindorientierte Alltagsbezogenheit zum Thema SPIEL ermöglichen sowie eine Auseinandersetzung zum Thema Zulassen bzw. Aushalten.

Welche Bedeutung hat das RISKANTE Spiel für das Aufwachsen von Kindern und wo liegt die Verantwortung der Pädagog*Innen?

Inhalte und Methoden:

Wie ‚spielerisch‘ sollte ein Kitaalltag sein bzw. welche Risiken brauchen Kinder, um im Spiel die notwendigen Kompetenzen wie Selbstregulieren, Frustrationstolereanz, Herausforderungen annehmen, Durchhaltevermögen, Flexibilität im Denken usw. zu erlernen.

- Aktuelle wissenschaftliche und ‚alte‘ Erkenntnisse zum kindlichen „riskanten“ Spiel beleuchten  mit einem Blick in das Bildungsprogramm
- Das Recht des Kindes darauf stärken, ohne fahrlässig zu handeln
- Eigenen Spielerfahrungen nachspüren
- Was ist eine professionelle Spielbegleitung?
- Auswirkungen fehlenden Spiels erarbeiten
- Den Kitaalltag ‚spielerisch‘ reflektieren und Ideen zur Alltagsgestaltung
  im Austausch entwickeln.

Zielgruppen:

  • Erzieher*innen und pädagogische Fachkräfte in Kitas / 3 - 6 Jahre (Kita / 3 - 6 Jahre )
  • Erzieher*innen und pädagogische Fachkräfte im Krippenbereich (Krippe, Kita U3 )

 

Termine:

25.11.2021    9:00 - 16:00
26.11.2021    9:00 - 16:00

 

Anmeldeschluss:

25.10.2021

Veranstaltungsort:

Kopernikusstraße 23, 10245 Berlin

Teilnahmegebühren:

230,00 € abzüglich 5,00% Rabatt bei Online-Anmeldung

 

Dozent*in:

  • Volgmann, Kerstin

    Dipl.-Sozialpädagogin, Erzieherin, Erfahrungen in der Leitung von Kindertagesstätten, Freiberufliche Fortbildnerin, Supervisorin und pädagogische Fachberaterin, Multiplikatorin für interne Evaluation nach dem Berliner Bildungsprogramm

Teilnehmer*innen:

max. 16

Ansprechpartner*in:

Monika Rüdisser
Telefon: 030 347 476 171
E-Mail: fortbildung@paedalogik.de