K 1921

Kindeswohlgefährdung erkennen

 

 

Anerkannt als Bildungsurlaub gemäß § 11 BiUrlG. Mehr Informationen zum Thema Bildungsurlaub finden Sie HIER.

 

Ziele:

Der Paragraph § 8a SGB VIII gibt den Fachkräften einen klaren Handlungsablauf bei einer vermuteten oder tatsächlich festgestellten Kindeswohlgefährdung vor. Ziel der Fortbildung ist es den Teilnehmer*innen Handlungssicherheit in Kinderschutzfragen zu vermitteln.

Inhalte und Methoden:

Darstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen. Was wird unter Kindeswohlgefährdung verstanden? Wie wird mit Beobachtungen und Wahrnehmungen umgegangen, die eine Sorge um das Kind und den
Verdacht auf Kindeswohlgefährdung auslösen? Welches Bild habe ich von Familien, besonders von den Familien, bei denen eine Vermutung vorliegt? Wie können Eltern zur Zusammenarbeit gewonnen werden?
Was braucht jede Fachkraft individuell, um Familien wertschätzend und mit einer klaren Haltung auf einen Verdacht anzusprechen? Die Arbeit mit möglichen Kinderschutzfällen erfordert Mut und eine
klare Position. Es werden Beratungskompetenzen und Kenntnisse vermittelt, die es den Fachkräften erleichtern, mit den Eltern über die Situation ihres Kindes zu sprechen und mit ihnen gemeinsam
Schritte zur Sicherung des Kindeswohls zu erarbeiten. Auf welche weiteren Unterstützungsangebote Familien zurückgreifen können und wann im Falle (drohender) Kindeswohlgefährdung die Einbeziehung
des Jugendamtes geboten ist, wird ebenfalls im Verlauf des Seminars umfassend besprochen.

Zielgruppen:

  • Erzieher*innen und pädagogische Fachkräfte im Krippenbereich (Krippe, Kita U3 )
  • Erzieher*innen und pädagogische Fachkräfte in Kitas / 3 - 6 Jahre (Kita / 3 - 6 Jahre )
  • Führungskräfte in Kita (Führungskräfte )
  • Pädagogische Fachkräfte in Hort, Schule und außerschulischen Einrichtungen / 6 - 12 Jahre (Hort, Schule / 6 - 12 Jahre )
  • Pädagogische Fachkräfte in der Jugendhilfe / ab 12 Jahren (Jugendhilfe )
  • Pädagogische Fachkräfte in Kita, Schule und Jugendhilfe (Fachübergreifend )

 

Termine:

07.10.2021    9:00 - 16:00
08.10.2021    9:00 - 16:00

 

Anmeldeschluss:

07.09.2021

Veranstaltungsort:

Kopernikusstraße 23, 10245 Berlin

Teilnahmegebühren:

240,00 € abzüglich 5,00% Rabatt bei Online-Anmeldung

 

Dozent*in:

  • Majewski, Christa

    Kinderschutz, DAKS, Supervisorin, Dozentin SFBB, ressourcenorientierte Zielarbeit, Gesprächsführung, Kinderschutz, elternaktivierende Arbeit, Ressourcenorientierung, Partizipation, Beschwerdemanagement, Jugendwohnen Koord. F. Stat. Hilfen, Ambulante Hilfen.

Teilnehmer*innen:

max. 15

Ansprechpartner*in:

Monika Rüdisser
Telefon: 030 347 476 171
E-Mail: fortbildung@paedalogik.de